Die Marktgemeinde Sieghartskirchen besteht in ihrer heutigen Form als Großgemeinde erst seit dem 01.01.1972.

Am Gemeindebrunnen vor dem Rathaus ist zu lesen:

Der Landtag von Niederösterreich hat mit dem Kommunalstrukturverbesserungsgesetz 1971 die Anzahl der Gemeinden in NÖ auf 574 reduziert. Mit Wirkung vom 01.01.1972 wurden auch die Gemeinden Abstetten, Kogl, Ollern, Rappoltenkirchen, Ried, Röhrenbach und Sieghartskirchen zur

Marktgemeinde Sieghartskirchen vereinigt.

 


Der Kulturausschuss der Marktgemeinde Sieghartskirchen hat im Jahr 2007 den Ankauf von Informationstafeln für die einzelnen Sehenswürdigkeiten beschlossen.

Seit August 2007 (bis 31.08.2008.) wurde für die Durchsicht der Quellen (Heimatbücher, Pfarrchroniken und Gemeinderatsprotokolle) und die Erstellung der Informationstafeln 538 Stunden aufgewendet.


Die ersten 100 Stück wurden 2008 geliefert und stehen mit den nicht bestellten Informationstafeln nun für die Homepage zur Verfügung.

Das
Verzeichnis mit neuen Informationstafeln (185 Stück) wurde am 31.08.2008 aktualisiert.

Katastralgemeinden

KG Abstetten ehem. Gde. Abstetten

KG Dietersdorf ehem. Gde. Abstetten

KG Einsiedl ehem. Gde. Abstetten

KG Elsbach ehem. Gde. Siegh.

KG Flachberg ehem. Gde. Ollern

KG Gerersdof ehem. Gde. Siegh.

KG Gollarn ehem. Gde. Abstetten

KG Henzing ehem. Gde. Siegh.

KG Kogl ehem. Gde. Kogl

KG Kracking ehem. Gde. Rapp.

KG Kreuth ehem. Gde. Rapp.

KG Kronstein ehem. Gde. Rapp.


1 2

Weiter