40 Jahre

Gemeindezusammenlegung

................................................................................................................................

Die Marktgemeinde Sieghartskirchen in ihrer heutigen Form besteht
seit dem 1. Jänner 1972.

Damals wurden sieben Gemeinden zur "Großgemeinde" vereinigt.


     


Im Jahr 2012 wurden folgende Themen veröffentlicht:

Landesgesetzblatt

1972 Gründung des Modellbauclubs und des Roten Kreuzes

Ehen, Geburten, Geburtstage und Sterbefälle im 2.HJ/1972

Jahresrückblick ÖVP und SPÖ.


Vor der Gemeindezusammenlegung:

Eintragungen in den Schulchroniken
Eintragungen in den Pfarrchroniken
Aus den Heimatbüchern
Aus den Gemeinderatsprotokollen

Fotos "Sieghartskirchner Festtage 1978"

Quellennachweis zur Geschichte von Sieghartskirchen
(1972 - 2000)


Ausgaben (soweit vorhanden): Amtsblatt der Gemeinde, Musikschule, Freiheitlicher Gemeindekurier, Sieghartskirchner Bürgerkurier, Der Tullnerfelder, KPÖ, NÖN Ortsreportage, Rieder Treffen, SPÖ Sieghartskirchner Rundschau, ÖVP Sieghartskirchner Gemeindekurier.

Aus der Verlassenschaft Otto Salzborn Zeitungsartikel ca. 1990 - 2001.

     


Kontakt:


Email heimatkunde@sieghartskirchen.gv.at

     


1. Kalenderwoche

Grundlage für die Gemeindezusammenlegung war das "Raumordnungsprogramm zur Verbesserung der Kommunalstruktur in Niederösterreich".

Hier können Sie das
LANDESGESETZBLATT mit den Zielen, Maßnahmen, Grenzänderungen und dem § 4 Vereinigungen downloaden.

     


2. und 3. Kalenderwoche 1972 - Gründung von:

Modellbauclub

 

Rotes Kreuz

 


     


4. Kalenderwoche

Ehen, Geburten, Geburtstage und Sterbefälle im 2. HJ/1972. (1 MB)

Jahresrückblick

ÖVP-Gemeindekurier (1,2 MB)
SPÖ-Rundschau (1,50 MB)

(Gemeindearchiv Sieghartskirchen)

     


5. Kalenderwoche

Eintragungen in den Schulchroniken:

Abstetten

Kogl

Ollern

Rappoltenkirchen

Ried

Sieghartskirchen

     


6. Kalenderwoche

Eintragungen in den Pfarrchroniken:


Lesen Sie hier eine Abschrift (5 Seiten).

     


7. Kalenderwoche

Heimatbücher:

Sieghartskirchen (1978) Teil 1 - 1,3 MB Teil 2 - 1,4 MB Teil 3 - 1 MB

Ollern (1983) - 0,8 MB

Rappoltenkirchen (1983) - 1,3 MB

Unser Dorf (Ried, 1983) - 0,5 MB

Abstetten (1987) - 1 MB

Kogl-Penzing (1994) - 0,5 MB

FF-Dietersdorf (1998) - 0,4 MB

Sieghartskirchen (2001) - 1,2 MB

     


8. Kalenderwoche

Lesen Sie hier die Abschrift aus den Gemeinderatsprotokollen, chronologisch sortiert.

Sie umfassen die Jahre 1966 - 1971, 10 Seiten (0,2 MB)

     


Beschreibung/Fotos Sieghartskirchner Festtage 1978

Foto 1   Foto 2  Foto 3  Foto 4  Foto 5 
Foto 6  Foto 7  Foto 8  Foto 9  Foto 10 
Foto 11  Foto 12   Foto 13  Foto 14  Foto 15 
Foto 16  Foto 17  Foto 18  Foto 19  Foto 20 
Foto 21   Foto 22  Foto 23   Foto 24  Foto 25 
Foto 26  Foto 27  Foto 28  Foto 29  Foto 30 
Foto 31  Foto 32  Foto 33  Foto 34  Foto 35 
Foto 36  Foto 37  Foto 38  Foto 39  Foto 40 
Foto 41  Foto 42  Foto 43     


Sieghartskirchner Festtage: Alle Fotos stammen aus dem Pfarrarchiv Sieghartskirchen.

Dateigröße je 1 MB.

     


Was tat sich nach der Gemeindezusammenlegung?


Quellennachweis zur Geschichte von Sieghartskirchen

Es handelt sich dabei um eine Sammlung von diversen Quellen zur Geschichte der Pfarre Sieghartskirchen durch Altpfarrer Josef Pilsinger bis zum Jahr 2000.

9.- 26. Kalenderwoche:

  1972  1973   1974  1975 
1976  1977  1978   1979  1980 
1981  1982  1983   1984  1985 
1986 Teil 1
Teil 2  
1987 Teil1
Teil 2 
1988 Teil1
Teil2 
1989 Teil 1
Teil 2 
1990 Teil 1
Teil 2 
1991 Teil1
Teil 2 
1992  1993  1994  1995 
1996  1997  1998  1999  2000 


1972

Im Spieljahr 1972 gab es den 2. großen Erfolg in der Vereinsgeschichte des SVS: Es wurde unter Trainer Broneder der Meistertitel erreicht. Nach hartem Kampf konnten wir uns gegen den ATSV-Tulln erfolgreich durchsetzen.
(Festschr. 40 J. SVS - 67)



Nachtrag Quellennachweis 1972-1985

1973

Erst 1973 wird in der Koglerstraße ("Heinrichhäuser") das elektrische Licht eingeleitet. Bis dahin stehen Petroleumlampen in Verwendung.
(J. Pilsinger, Pfarrberichte)

1974

Im Jahre 1974 stellte sich der nächste große Erfolg für den SVS ein. Die Mannschaft stieg erstmals in die 2. höchste Spielklasse auf.
Es wurden aus 25 Spielen 38 Punkte mit einem Torverhältnis von 55/37 erreicht.
(Festschr. 40 J. SVS - 49)

1975

Mit dem Ziel, einen bedeutenden Beitrag zur Umweltsanierung im Bezirk zu leisten, wurde im Jahre 1975 der Abwasserverband "Südöstliches Tullnerfeld" mit den Gemeinden Sieghartskirchen, Michelhausen und Judenau-Baumgarten gegründet.
(NÖN-Tullner Bez.Nachr.Nr. 45 - IV)

1976

In den Jahren in der Oberliga-West konnte der SVS seine größten Erfolge erreichen. Gleich im ersten Jahr wurde der sehr gute 4. Platz mit 32 Punkten und einem Torverhältnis von 59/38 erreicht.
Die neuen Spieler Zeiler und Bürger schlugen voll ein.
(Festschr. "40 Jahre SVS - 51)

1978

Freitag, 20.10.1978 eröffnet Figl Johann ein Uhren- und Schmuckfachgeschäft in der Preßbaumerstr. 6.
(Pfarrarchiv, Postwurfsendung)


1979

Elsbach, Gemeinde Sieghartskirchen, Bezirkshauptmannschaft Tulln.
1979 wurden bei Erdhubausarbeiten auf Parz. 387/4 (Grundeigentümer Dipl.Ing. Robert Seufert) mehrere Körperbestattungen zerstört. Erst beim Verteilen des Aushubmaterials wurde man auf die Funde aufmerksam, sodaß lediglich ein komplettes und ein fragmentiertes silbernes slawisches Ohrringlein, Skelettreste von mindestens 2, vermutlich aber 3 bis 4 Individuen udn einige neolitische Tonscherben geborgen werden konnten. In Unkenntnis des Alters der Bestattungen wurden Knochen und Funde dem Institut für gerichtliche Medizin der Universität Wien übergeben. Funde im NÖ Landesmuseum.
(Marianne Pollak)

Mit 31. März 1979 übernimmt Vazic Anna das Gasthaus Barth in der Preßbaumerstr. 28.
(Pfarrarchiv, Postwurfsendung)

Am 6. April 1979 eröffnet E. Skopik aus Tulln in den Räumlichkeiten der ehemaligen Firma Alfred Plattner ein neues Geschäft. 1981 erfolgt bereits wieder der totale Abverkauf des gesamten Warenlagers.
(Pfarrarchiv, Postwurfsendung)

Alfred Haslinger u. Söhne eröffnen am 15.12.1979 in der Linzerstraße 25 eine Kfz-Werkstätte mit Autohandel.
(Pfarrarchiv, Postwurfsendung)

1979 wird in Elsbach beim Ausheben einer Baugrube für einen Hausneubau auf der Katastralparzelle 387/4 in der Föhrengasse 6-8 ein Gräberfeld aus der frühesten Slawenzeit angeschnitten.
(Mlejnek Emil, Heimatb. Elsb.-19)

1980

Am 6. Dezember 1980 kommt es zur Gründung des Verschönerungsvereines Elsbach.
(NÖN-Tullner Bez.Nachr. Nr. 45-II)

1980 bekommt Elsbach Gassen- und Straßennahmen.
(Mlejnek Emil, Heimatb. Elsb.-73)

1981

Einwohner der Großgemeinde Siegh. laut Volkszählung 1981: 5061.

Abstetten - 170
Dietersdorf - 250
Einsiedl - 75
Elsbach - 421
Flachberg - 46
Gerersdorf - 78
Gollarn - 104
Henzing - 122
Kogl - 279
Kracking - 20
Kreuth - 84
Ollern - 344
Öpping - 71
Penzing - 36
Plankenberg - 205
Ranzelsdorf - 97
Rappoltenkirchen - 349
Reichersberg - 83
Ried - 270
Riederberg - 430
Röhrenbach - 183
Sieghartskirchen - 1267
Steinhäusl - 8
Wagendorf - 68
Weinzierl - 117

In der Großgemeinde gibt es 2442 Haushalte.
(NÖN-Tullner Bez.Nachr. Nr. 45-I)

Bis 1981 hat Hr. Dipl.Ing. Seufert das technische Büro seiner Elektronikfirma von Elsbach aus betrieben.
(Mlejnek Emil, Heimatb. Elsb.-65)


1982

Aus Gründen des technischen Fortschrittes muß das Rüstfahrzeug der FF nachgerüstet werden. Ein hydraulischer Rettungssatz, Schere und Spreizer werden angekauft.
(Festschr. 120 J- FF Siegh. -30)

Bis 1982 geht Schneidermeister Zorc Alois, der Inhaber des sogenannten Mantelkostüms, in Elsbach seiner Profession nach.
(Mlejnek Emil, Heimatb. Elsbach -59)

1982 spielte der SVS erstmals ganz entscheidend um die Meisterschaft in der Oberliga-West mit. Drei Runden vor Ende der Meisterschaft schlug der SVS den damaligen Ersten Gansbach zu Hause mit 5:2 und übernahm die Spitze der Tabelle. Leider verloren wir das nächste Heimspiel gegen Obergrafendorf und konnten daher nur den 2. Platz erreichen. Der SVS erreichte in 28 Spielen 37 Punkte mit einem Torverhältnis von 58/39.
(Festschrift "40 Jahre SVS" -55)

Am 5. Juli 1982 wird der Parfümerie-Kosmetik Salon Kaltenböck in der Linzerstraße 3 eröffnet.
(Pfarrarchiv, Postwurfsendung)


1983

September 1983 übernimmt K. u. B. Marenitsch aus Elsbach nach langjähriger Pause den Kinobetrieb in der Gerersdorferstraße. Juni 1986 findet auch dieses Unterfangen wegen Unrentabilität sein Ende.
(J. Pilsinger, Pfarrberichte)


1984

von 1984 bis 1988 hat Frau Reiter die Gemischtwarenhandlung in Elsbach in Pacht.
(Pilsinger J., Pfarrberichte)

1984 schenken Elsbacher Pfarrangehörige Pfarrer Pilsinger Josef anläßlich seines 50. Geburtstages eine 6-jährige Linde (1978). Sie wird gemeinsam mit einem gleichaltrigen Eschenahorn hinter dem Pfarrhofaltbau unmittelbar nach dem Durchgangsbogen gesetzt.
(Pilsinger J., Pfarrberichte)

Vom 28.7. bis 15.8.1984 hält Fam. Kühnrich in Wagendorf ihren 1. Tullnerfelder Mostheurigen ab.
(Pfarrarchiv, Postwurfsendung)

Mit 31. Dezember 1984 hat das Katastralgebiet von Elsbach laut Flächenvermessung eine Ausdehnung von 395 ha, 39 ar und 71 m2;. 1951 hate die Elsbacher Katastralflur noch 396 ha, 94 ar und 96 m2;.
(Mlejnek Emil, Heimatb. Elsbach -13)

1985

Seit 1985 läuft die Kläranlage des Abwasserverbandes Siegh., Michelhausen und Judenau-Baumgarten in Probebetrieb. Die Marktgemeinde Sieghartskirchen stellt mit einem Anteil von 67 % das Hauptgewicht der Kosten, aber auch der Abwässer.
(NÖN Tullner Bez.Nachr.Nr. 45-IV)

Laut Schreiben der Marktgemeinde Siegh. ist mit 6. August 1985 die zentrale Kläranlage in Pixendorf fertiggestellt und betriebsbereit, sodaß folgende Straßenzüge von Siegh. bereits entsorgt werden können:
Ahornstraße, Eichenstraße, Elsbachgasse, Erlenweg, Feldgasse, Ferdinandsplatz, Gartengasse, Gerersdorferstraße (von Preßbaumerstraße bis Brücke), Gratschweingasse, Koglerstraße, Koglbachgasse, Linzerstraße bis Haus Nr. 25, Pfarrwiese, Preßbaumerstraße, Rechte Tullnzeile, Untere Marktstraße (von Haus Nr. 13 Richtung Henzing), Wassergasse (von Karl-Berger-Platz bis Brücke), Weidengasse, Wienerstraße (von Hauptplatz bis Postbrücke). Auf Grund der noch notwendigen Installierung von Pumpwerken bzw. Druckleitungen können ab 20. August 1985 Wagendorf und in Siegh. die Straßenzüge am Kuherg, die Untere Marktstraße und die Wienerstraße (von der Postbrücke bis Haus Nr. 33) angeschlossen werden.
(Pfarrarchiv, Flugblatt d. Gemeinde)

Mit 1. Oktober 1985 ist der Frisier-Salon Gerhard Noll neu eröffnet.
(Pfarrarchiv, Postwurfsendung)

Die NÖ Landesregierung setzt durch Verordnung die technische Mindestausrüstung und den Mannschaftsstand der Feuerwehren fest. Die Marktgemeinde Sieghartskirchen mit ihren 9 Feuerwehren muß bis spätestens 31. Dezember 1985 insgesamt 120 Mann und folgende Mindestausrüstung aufweisen:
2 Tanklöschfahrzeuge mit einem 2000 oder 4000 l Tank, Ein TAnklöschfahrzeug mit einem 1000 l Tank, zwei leichte Löschfahrzeuge, ein Rüstfahrzeug mit einem Kran oder ein Kranfahrzeut mit einer Hebekraft von mind. 5 t, ein Kommandofahrzeug, eine Drehleiter oder einen Hubsteiger und ein Öleinsatzfahrzeug.
(E. Rabl, Rappoltenk. i.W. - 68)

     


Nachtrag zum Quellennachweis ab 1986

1986

Der Mamutbaum in der Nähe des RAIKA-Parkplatzes ist ein Geschenk von Hr. Oberförster Popp Lionel und wurde 1986 in den Pflanzschulen des Stiftes Göttweig aus bereits heimischen Samen gezogen.
(J. Pilsinger, Pfarrberichte)

Unter Initiative der Gemeinde wurde das unfallträchtige Straßenstück der Landeshauptstraße 123 im Bereich zwischen Henzing und Wagendorf begradigt. In diesem Zusammenhang wurde eine Teilkommassierung durchgeführt. Für den Mehraufwand an erforderlichen Grundflächen muß die Gemeinde Sieghartskirchen einen Geldausgleich in der Höhe von S 227.115,-- an die betroffenen Grundeigentümer bezahlen. Der Gemeinderat hat dies einstimmig in der Sitzung am 23.7.1986 beschlossen.
(Mitteil. d. Bürgerm., März 1987-2)



1987

1987 wird im Zuge des Neubaues FF-Hauses eine leistungsfähige Sirene angeschafft.
(Festschrift 120 J. FF-Siegh. -31)


1989

1989 pachtet Fam. Neuhauser die Gemischtwarenhandlung in Elsbach bis 1999.
(J. Pilsinger, Pfarrberichte)

1990

Seit dem 1. Dezember 1990 ist in Elsbach ein Auto- und Fahrzeugreifenhandel mit Autozubehör in Betrieb. Eine Werkstätte mit einem Handelslager hat sich etabliert. Noll Gerhard betreibt mit nötiger Umsicht, mit Fleiß und Können seine Geschäfte.
(Mlejnek Emil, Heimatb. Elsbach -66)


1991

1991 zählt Elsbach 195 Wohngebäude mit 201 Wohnungen und 182 Haushalten, 439 ständige Einwohner und 6 Betriebe.
(Mlejnek Emil, Heimatb. Elsb.-73)

1991 kauft die FF Sieghartskirchen von der Fa. Rosenbauer eine Tragkraftspritze der Type FOX an.
(Festschrift 120 J. FF Siegh. -32)

1992

1992 schafft die FF Siegh. ein Kleinlöschfahrzeug als Ersatz für das LF-Opel Blitz an.
(Festschrift 120 J. FF Siegh. -32)

Am 31. März 1992 findet der 1. offizielle Besuch der ungarischen Schule Babolna statt. Später führtdieser anhaltende schulische Kontakt auch zum Abschluß einer Partnerschaft der beiden Gemeinden Sieghartskirchen - Babolna.
(Festschrift 50 J. HS-Siegh. -14)

Mit Juli 1992 übernimmt Frau Rohacek Karin aus der Feldgasse den Blumenschmuck der Kirche und entlastet dadurch Fr. Moser Theresia, die seit 1967 die Kirche schmückt. Das Abräumen der Gestecke und die "Blumenbeschaffung" ist ohnehin noch Arbeit und Sorge genug.
(Pfarrchronik -363)

Zu Schulbeginn 1992/93 besuchen von 224 Kindern 21 ausländische Kinder unsere Hauptschule (teils Gastarbeiterkinder, teils Flüchtlinge aus dem ehemaligen Jugoslawien). Ab diesem Schuljahr wird an unserer Hauptschule erstmals islamischer Religionsunterricht erteilt.
(Festschrift 50 J. HS-Siegh. -15)


1993

1993 kommt es zur offiziellen Gründung einer Feuerwehrjugend. Jugendführer ist Herbert Scharf.
(Festschrift 120 J. FF Siegh. -32)

13.9.1993. Ockermüller Johann, Preßbaumerstraße 26.
Ansuchen um gewerbebehördliche GEnehmigung für eine Schlosserei- u. Landmaschinenwerkstätte.
(Gemeinde, Gewerbeanmeldung)


1995

1995 stellt die FF Siegh. auf ein neues Helmsystem um. Es wird das bewährte Produkt der Fa. Rosenbauer angeschafft.
(Festschrift 120 J. FF Siegh. -32)


1998

5.3.1998. Gewerbeanmeldung
Heinrich Monika Antonia, Koglerstraße 40. Dienstleistung in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik.
(Gemeinde, Gewerbeanmeldung)

23.10.1998. Gewerbeanmeldung
Hillmeister Andrea Herta, Eichenstraße 2. Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit mittels Interpretation der Aura, unter Ausschluß jeder an einen Befähigungsausweis gebundene Tätigkeit.
(Gemeinde, Gewerbeanmeldung)

Beim "Maibaum-Umschneiden" am 31. Mai 1998 um 17 Uhr werden plötzlich Sirene und Pager aktiviert. Beim Eintreffen der FF bei Kreuzung in Röhrenbach sind Motorrad- und Autofahrer bereits tot.
(Postwurfsendung FF Siegh. -3)

Am Dienstag, 27. Juli 1998 um 5 Uhr früh wird die FF Siegh. zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Koglerstraße kurz nach dem Bauhof gerufen. Der Insasse muß aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt kann er in das Krankenhaus abtransportiert werden.
(Postwurfsendung FF Siegh. -3)

Am 30. Juli 1998 kollidieren am Riederberg in der 1. Kurve ein PKW und ein LKW. 2 Personen sind eingeklemmt, eine ist bereits gestorben. Die zweite Person wird zwar aus dem Wrack befreit und dem Notarzt übergeben. Aber auch für sie kommt jede Hilfe zu spät. Sie verstirbt kurze Zeit später.
(Postwurfsendung FF Siegh. -3)

Die Gründung der Freiwilligen Feuerwehren in der heutigen Großgemeinde Siegh.:
1878 Sieghartskirchen
1883 Rappoltenkirchen
1887 Ollern
1889 Ried
1898 Kogl und Dietersdorf
1912 Elsbach
1913 Röhrenbach
1923 Plankenberg.
(Festschr. 120 J. FF Siegh. -9)

1998 hat die Frreiwillige Feuerwehr folgende Einsätze:
Brände u. Brandsicherheitswache: 7
Verkehrsunfälle und Fahrzeugbergung: 10
Wasserversorgung, Auspumparbeiten u. Kanalgebrechen: 11
Diverse Einsätze: 5
(Protokollbuch der FF Siegh.)


1999

Am 22. Mai 1999, um 2 Uhr früh, wird die FF Siegh. zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen Sieghartskirchen und Abstetten geholt. Der Motorradfahrer ist bereits tot, der Autofahrer erleidet trotz einer Einklemmung neben einem schweren Schock nur leichte Verletzungen.
(Postwurfsendung FF Siegh. -3)

1999 stehen der Ortsstelle Sieghartskirchen durch das Österr. Roten Kreuzes zwei Krankenwagen zur Verfügung. Durch den ständigen medizinischen Fortschritt kommt es vermehrt zu Ausfahrten mit Dialysepatienten bzw. solchen zu physikalischen Behandlungen.
1999 werden 1023 Transporte mit ca. 60.000 km im Jahr zurückgelegt. Die Ortsstelle hat derzeit 53 Freiwillige, die sich für den Rettungsdienst zur Verfügung stellen.
(Rundbrief v. 20.10.2000)

2000

Ab September 2000 gibt es in Sieghartskirchen einen Schülerlotsendienst. Er wird freiwillig ausgeübt und dient der Sicherung des Schulweges unserer Kinder. Folgende Damen und Herren sind im Schuljahr 2000/2001 im Einsatz:
Abulesz Gitti, Abulesz Ingrid, Barnert Peter, Grumet Maria, Haider Maria, Hofmann Margreth, Hummel Claudia, Kiegler Regina, Koller Eveline, Paschinger Monika, Psuchner Willi, Weingast Gaby, Wostal Birgit, Rohacek Karin und Laber Andi (als Koordinator).
Gesichert werden die Fußgängerübergänge in der B1 (Gasthaus Berger) und in der Tullnerstraße (bei der Volksschule).
(Siegh. Rundschau 7/2000 -12)



Nachtrag zum Nachtrag

1976

Mit Beginn des Schuljahres 1976/77 werden in Siegh. die ersten Klassen der Hauptschule in einem Schulversuch "IGS" (Integrierte Gesamtschule) geführt. Unsere Hauptschule ist somit im Bezirk die erste mit diesem neuen Schultyp.
Mit dem Schuljahr 1986/87 werden alle Hauptschulen in Österreich auf dieses neue Hauptschulmodell umgestellt.
(Festschrift 50 J. HS-Siegh. -13)

1988

1988 besuchen Herr Ille Wolfgang und Herr Stocker Paul einen sachbezogenen Lehrgang des Pädagogischen Institutes - um den Anforderungen eines modernen Informatikunterrichts gerecht zu werden.
Im Schuljahr 1988/89 erfolgt dann der Ankauf von 6 PC's der Marke Sunjo und 3 Druckern für den Informatikunterricht. Die Kosten hiefür betragen S 100.000,--.
(Festschrift 50 J. HS-Siegh. -13/14)

1990

Im Schuljahr 1990/91 können wegen sinkender Schülerzahlen in der Hauptschule nur acht Klassen geführt werden.
(Festschrift 50 J. HS-Siegh. -14)

     


Amtsblatt der Gemeinde   1976   1977   1983-1   1983-2  
  1984   1985   1986   1987 
  1989-1   1989-2   1989-3    
  1990-1   1990-2      
  1991-1   1991-2   1991-3    
  1992-1   1992-2   1992-3   1992-4  
  1993-1   1993-3   1993-4    
  1994-1   1994-5      
1995-1   1995-2   1995-3   1995-4   1995-5  
  1996-1   1996-2   1996-4    
  1997-1   1997-2   1997-5    
  1998-1   1998-2   1998-3    
1999-1   1999-3   1999-4   1999-5   1999-6  
  2000-1

Teil 1
Teil 2  
2000-3

Teil 1
Teil 2  
2000-4    
  2001-1   2001-3   2001-4    
  2002-1   2002-3   2002-4   2002-5

Teil 1
Teil 2  
  2003-1   2003-3   2003-4   2003-5  
  2004-1   2004-3   2004-4   2004-5  
       


Musikschule (lfd. Nummer
wie Amtsblatt Gemeinde)
 
1997-3   Teil 1  Teil 2   
  1999-2  Teil 1   Teil 2    
  2001  Teil 1   Teil 2    
  2002        
  2003   Teil1   Teil2    
  2004   Teil1   Teil2    
       


Freiheitlicher
Gemeindekurier
 
1990   Teil 1
Teil 2  
1992    
  1995-1   Teil 1
Teil 2  
1995-2    
  1996-1     1996-2    
  1999        
  2000-1   Programm      
  2003        
       


Sieghartskirchner Bürger Kurier   2002        
Der Tullnerfelder   2002   2004      
       


KPÖ 1999  Teil 1  Teil 2     


NÖN Ortsreportage   1986        
Teil 1  Teil 2  Teil 3  Teil 4  Teil 5 
NÖN Ortsreportage  1997   Teil 1  Teil 2   


Rieder Treffen 1999  Teil 1  Teil 2  Teil 3   


SPÖ Sieghartskirchner
Rundschau
 
    ÖVP Sieghartskirchner
Gemeindekurier
 
 
1972-November   Teil 1
Teil 2  
  1972-Dezember   Teil 1
Teil 2  
1973-3   Teil 1
Teil 2  
  1973-4   Teil 1
Teil 2  
1979-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3 
  1979-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3 
      1979-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3 
1983-2   Teil 1
Teil 2  
  1981-2   Teil 1
Teil 2  
1984-4   Teil 1
Teil 2  
  1984-4   Teil 1
Teil 2  
1985-1       1985-2   Teil 1
Teil 2  
      1986-4   Teil 1
Teil 2  
      1987    
1988-1   Teil 1
Teil 2  
  1988-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
1988-3   Teil 1
Teil 2  
  1988-3   Teil 1
Teil 2  
      1988-5   Teil 1
Teil 2  
1989-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
  1989-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
      1989-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1989-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
  1989-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1989-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Beilage Kinoprogramm Tulln  
  1989-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
1990-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
  1990-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1990-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
  1990-2   Teil 1
Teil 2  
1990-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
  1990-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1990-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
  1990-4    
1990-Wahl   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1990-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1991-1   Teil 1
Teil 2  
  1991-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
      1991-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      1991-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1991-4   Teil 1
Teil 2  
  1991-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      1992-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1992-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
  1992-2    
      1992-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      1992-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
      1992-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
1993-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1993-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1993-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
  1993-2    
      1993-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
      1993-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      1994-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      1994-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      1994-3   Teil 1
Teil 2  
1994-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1994-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1994-5       1994-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1994-6   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
     
      1995-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
      1995-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
1995-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1995-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3  
1995-4       1995-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1995-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1995-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1996-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1996-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1996-2       1996-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
1996-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1996-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1996-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1996-4   Teil 1
Teil 2  
1996-7   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1996-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
1997-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1997-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1997-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
  1997-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1997-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1997-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      1997-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1998-2   Teil 1
Teil 2  
  1998-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
      1998-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1998-6   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  1998-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
1999  Keine Ausgaben vorhanden.     1999-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      1999-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      1999-5   Teil 1
Teil 2  
      1999-6   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
2000-1      2000-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
März 2000      Kandidaten    
2000-2       2000-2    
2000-3       2000-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
2000-4       2000-4    
2000-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  2000-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
2000-6   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  2000-6   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5 
2000-7   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
     
2000-8   Teil 1
Teil 2
Teil 3 
     
2001-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  2001-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
2001-2       2001-2    
      2001-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
2001-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
  2001-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
2002-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
  2002-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
2002-2       2002-2    
2002-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
     
2002-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
  2002-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
2003-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6  
  2003-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
2003-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
  2003-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
2003-3   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6  
  2003-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      2003-5   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
      2004-1   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
2004-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5
Teil 6  
  2004-2   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4  
      2004-4   Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5  
       


Quellennachweis:

Gemeindearchiv und Privatsammlung.


Aus der Verlassenschaft Otto Salzborn (verstorben 2011) wurden 175 Zeitungsartikel eingescannt. Zeitraum ca. 1990er Jahre bis 2001.

Veröffentlicht am 18.11.2012:

01  02   03  04   05 
06  07  08  09  10  
11  12  13  14  15 
16  17  18   19  20 
21  22  23  24  25 


Veröffentlicht am 25.11.2012:

26  27   28  29  30  
31  32  33  34  35 
36  37   38  39  40 
41  42  43  44  45 
46  47  48  49  50 


Veröffentlicht am 02.12.2012:

51  52  53   54  55 
56  57  58  59   60 
61  62  63  64  65 
66  67  68  69  70 
71  72  73  74  75 


Verröffentlicht am 09.12.2012:

76  77  78  79  80 
81  82  83  84  85 
86  87  88  89  90 
91  92  93  94  95 
96  97  98  99  100 


Veröffentlicht am 16.12.2012:

101  102  103  104  105 
106  107  108  109  110 
111  112  113  114  115 
116  117  118  119  120 
121  122  123  124  125 


Veröffentlicht am 23.12.2012:

126  127   128  129  130 
131  132  133  134  135 
136  137  138  139  140 
141  142  143  144  145 
146  147  148  149  150 


Veröffentlicht am 30.12.2012:

151  152  153  154  155 
156  157  158  159  160 
161  162  163  164  165 
166  167  168   169  170 
171  172  173  174  175 


     



Rotes Kreuz